grafikdesign

ist ein Zusammenspiel von Farben, Flächen und Typographie. Es entstehen Formen und Räume von unterschiedlichem Gewicht. Die Anordnung dieser Gewichtung erzeugt Struktur.

Das Gewicht der Elemente ergibt sich aus dem Kontrast zueinander. Farbton, Helligkeit und Flächenverhältnis liegen im Widerstreit miteinander, dominieren oder treten in den Hintergrund. Aus diesem Spannungsfeld heraus entsteht Wirkung.

Die Wahrnehmung dieser Wirkung entspricht unserer Sehgewohnheiten und verändern sich stetig. Grafikdesign muss daher an die Grenzen des Gewohnten gehen, um unbekannte Räume zu erschliessen. Dadurch bleibt die Neugier erhalten und die Lust zu Sehen wird stets aufs Neue geweckt.